Landesverbands-Pokalwettbewerb 2019

Was: Ein Pokalwettbewerb ist ein Turnier im KO-System. Das heißt, der Sieger eines Matches erreicht die nächste Runde, der Verlierer scheidet aus. Oftmals besteht der Reiz des Pokals darin, dass auch die "Kleinen" an einem guten Tag mal gegen einen der "Großen" gewinnen können. Gerade im Bridge kann dies auch immer passieren. Für viele Clubs, die sonst nicht so viel überregional spielen, eine gute Gelegenheit auch mal gegen bekannte Spieler anzutreten.

Leider war die Beteiligung in den letzten Jahren in unserem Landesverband sehr gering (die niedrigste bundesweit). Der neue Vorstand würde sich sehr freuen, wenn sich dieser Zustand ändern würde.

Wie: Die Pokalspiele werden zwischen den beiden Gegnern eigenständig terminlich vereinbart. Es wird jeweils ein "Enddatum" vorgegeben sein, bis zu welchem die Spiele dieser Runde abgeschlossen sein müssen. Man darf aber mit seinem Gegner auch sehr gern einen früheren Termin vereinbaren, z.B. an einem regulären Clubabend der Heimmannschaft. Interessierte Vereine melden sich bis zum Freitag, dem 22.3.2019 per Email bei Sportwart Wolfhart Umlauft.

Wann: Die Auslosung zur 1. Runde erfolgt dann öffentlich bei der Regionalliga am 23.3.2019 in Stuttgart. Als kleinen Bonus  werden die Clubs, welche im letzten Jahr nicht dabei waren, in der ersten Runde Heimvorteil bekommen, soweit möglich.Der erste Endtermin wird im Mai liegen. Die genauen Enddaten werden nach Vorliegen aller Anmeldungen bekannt gegeben

Die Anmeldung muss enthalten:
Name des Clubs, Teamkapitän mit Telefonnummer und Email Adresse, Namen von weiteren 3-7 Spielern. Es gibt für die Clubs keine Teilnahmegebühr. Beachten Sie bitte die besonderen Teilnahmebedingungen des §44 der Turnierordnung. Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb finden auf
http://www.bridge-verband.de/web/news/4357

Bildnachweis: AJJ74 on Pixabay